Straßenbau (B-BAU, 3.Sem.)

  • Aufbau des Straßenkörpers
  • Anforderungen an Untergrund und Unterbau
  • Frostschutzmaßnahmen
  • Dimensionierung des Straßenoberbaus
  • Straßenbaustoffe
  • Herstellung, Einbau und Verdichtung von Asphalten
  • Qualitätssicherung
  • Laborübungen

Straßenbautechnik (B-BAU, 6. Sem.)

  • Anforderungen an Straßenbaustoffe
  • Prüfverfahren für Mineralstoffe, Bitumen und Asphalte
  • Befestigungsvarianten für Verkehrsflächen: Betonstraßenbau, Asphaltstraßenbau, Brückenbeläge, Pflasterbauweisen, Rad- und Gehwege, offenporige Asphalte, ländlicher Wegebau, Sonderbauweisen
  • Ursachen von Straßenschäden
  • Straßenerneuerung
  • Abnahmekriterien

Straßenbautechnik vertieft (B-BAU, 7. Sem.)

  • Anforderungen an Asphaltstraßen
  • theoretische Grundlagen zur Durchführung von Eignungsprüfungen  an Walz- und Gussasphalten
  • eigenständige Erarbeitung von Eignungsprüfungen
  • mündliche Vorstellung der Ergebnisse der Laborversuche  (Eignungsprüfungen) durch die Studierenden
  • Optimierung verschiedener Rezepturen
  • Wiederverwendung von Ausbauasphalt / -granulat
  • Ausschreibung von Asphaltarbeiten

Straßensanierung/Baustoffrecycling (M-UI, 2.Sem.)

  • praktische Durchführung erweiterter Eignungsprüfungen  an Walz- und Gussasphalten
  • Wiederverwendung von Asphaltgranulat im Zuge von  Eignungsprüfungen
  • praktische Durchführung von Kontrollprüfungen an Walz- und Gussasphalten
  • mündliche Vorstellung der Ergebnisse der Laborversuche durch die  Studierenden als Seminarvortrag
  • Optimierung der Gebrauchseigenschaften von Asphalten  (Verformungs-, Kälte-, Ermüdungsresistenz)
  • Ausschreibung von Asphalten mit besonderen Eigenschaften
  • Erstellung von Nebenangeboten

Baustoffrecycling (B-UB, 5. Sem.)

  • Ausbaustoffe im Bauwesen
  • Sekundärrohstoffe aus industriellen Prozessen
  • Technische Anforderungen an Sekundärrohstoffe
  • Anforderungen an die Umweltverträglichkeit
  • Möglichkeiten der Substitution von Primärrohstoffen
  • Bauabfallmanagement
  • Grundlagen zur Zusammensetzung von Asphalten
  • Einführung in die Labortechnik eines Baustofflabors
  • Analyse von Asphaltgranulat
  • Erstellung eines Wiederverwendungskonzeptes
  • Erarbeitung einer Rezeptur unter Mitverwendung von Ausbauasphalt
  • Produktion von resultierendem Mischgut
  • Durchführung einer Erstprüfung an dem Mischgut
  • Überprüfung des Verformungs- und soweit zeitlich möglich auch des Kälteverhaltens des produzierten Mischgutes

Verkehrswege- und Tiefbau: Grundlagen (WiIng. 5.Sem.)

  • Trassierung von Straßen und Schienenwegen
  • Bemessung, Baustoffkunde, Bauausführung, Qualitätssicherung
  • Wasserversorgung und Siedlungsentwässerung
  • Grundlagen Hydraulik, Wasserstraßen, Regelungsbauwerke

Verkehrswege- und Tiefbau: Vertiefung (WiIng. 6.Sem.)

  • Herstellung und Materialprüfungen an Asphalten im Labor durch die Studierenden als Projektübung
  • Präsentation der Ergebnisse durch die einzelnen Projektgruppen
  • Vermeidung, Ursachen und Sanierung von Straßenschäden
  • Rohrnetzberechnungen
  • Grundlagen Schleusen, Wehre, Talsperren, Wasserkraft