Laborordnung des Labores für digitale Produktentwicklung

  1. Nutzungsberechtigt sind Studierende, deren Lehrveranstaltungen in den Laborräumen stattfinden.
  2. Außerdem sind Studierende nutzungsberechtigt, mit denen eine besondere Nutzungsvereinbarung (z. B. Abschlussarbeit) getroffen wurde.
  3. Die Nutzung freier Rechnerplätze (Raum 308/309) innerhalb von Lehrveranstaltungen ist nur mit Zustimmung der Lehrkraft gestattet.
  4. Zum freien Üben stehen Rechner im Raum 308 zur Verfügung.
  5. Essen und Trinken ist in den Laborräumen nicht gestattet.
  6. Außerhalb der Lehrveranstaltungen ist den Anweisungen der Labormitarbeiter, studentischen Hilfskräften oder anderer schlüsselberechtigter Personen für dieses Labor Folge zu leisten.
  7. Die Rechner dienen ausschließlich dem Erwerb von Fähigkeiten und Fertigkeiten der an der BHT Berlin angebotenen Lehrveranstaltungen sowie dem Anfertigen von Bachelor- und Masterarbeiten. Rechner und Software dürfen nicht für geschäftliche oder private Angelegenheiten benutzt werden.
  8. Es dürfen keine Änderungen der Einstellungen an den Rechnern vorgenommen werden. Insbesondere sind die Desktopeinstellungen beizubehalten. Ferner sind Softwareinstallationen bzw. –deinstallationen nicht gestattet.
  9. Programme und Daten dürfen aus dem Internet herunter geladen werden, aber nicht im Home-Verzeichnis und somit auf der Festplatte des Servers verbleiben. Installationen oder das Ausführen von Exe-Dateien sind nicht erlaubt.
  10. Dateidownloads faschistoiden, antisemitischen und ausländerfeindlichen Inhalts aus dem Internet oder deren Publikationen auf eigenen Homepages sind verboten. Für Webseiten pädophilen und pornografischen Inhalts gilt dies ebenso wie für Webseiten mit Anleitungen zur Waffenbeschaffung oder Herstellung.
  11. Eine private Internetnutzung während der Lehrveranstaltung ist nicht erlaubt.
  12. Probleme mit Rechnern oder Software bitte den Mitarbeitern unter Angabe der jeweiligen Software und des Rechnernamens, an dem dieses Problem aufgetreten ist, mitteilen. Dazu bitte Fehlermeldung oder Fehlercode, die der PC ausgibt, notieren und ebenfalls an die Mitarbeiter weitergeben.
  13. Mit Unterschrift auf dem Loginvergabeblatt erkennt der Nutzer die Laborordnung an.
  14. Verstöße gegen die Laborordnung führen zur Aufhebung der Nutzungsberechtigung.

Hinweise zur Benutzung der Rechner

  • Zum Einloggen wird vom Dozenten ein Login-Name zugeteilt, der durch ein individuelles Passwort ergänzt werden muss.
  • Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein, Zahlen und Sonderzeichen enthalten.
  • Nach dem Login steht jeder Nutzerin/jedem Nutzer ein Home-Verzeichnis (H:) zur freien Verfügung. D.h. nur Nutzer/in und Administratoren haben Zugriff auf dieses Verzeichnis. Dort können persönliche Daten gespeichert werden.
  • Für die Datensicherung muss jede/r Nutzer/in selbst sorgen. Zum Ende des Semesters werden alle Home-Verzeichnisse gelöscht!
  • Nach der Rechnerbenutzung müssen Sie sich immer ausloggen. Finden anschließend keine Lehrveranstaltungen mehr statt (s. Belegungsplan an der Tür), sollen die Rechner heruntergefahren und die Bildschirme ausgeschaltet werden.

Hinweise zum Plotten

  • Es stehen folgende Drucker im Raum B305 zur Verfügung: HP Designjet 800 PS, A0 Farbtintenstrahldrucker / Plotter, HP DEsignjet T1200 PS Farbtintenstrahldrucker / Plotter
  • Diese Großformatdrucker dürfen nur von Studierenden, die an einem Ploteinführungskurs teilgenommen haben und nach vorheriger Terminabsprache genutzt werden. Papier ist selbst mitzubringen.