Labor für Elektronik

Im Labor werden Lehrveranstaltungen zur Elektronik für die Bachelorstudiengänge Kommunikationstechnik und Elektonik, Energiesysteme und Mechatronik angeboten.

Elektronik Bauelemente und Grundlagen

Im ersten Semester werden Laborübungen zu den Grundlagen der Elektronik angeboten

  • Funktionsweise der Diode und Diodenschaltungen
  • Gleichrichterschaltungen, Spannungsstabilisierung mit Z-Dioden, Spannungsvervielfacherschaltungen
  • Funktionsweise und Anwendung von Bipolartransistor, JunctionFET und MOSFET

Elektronik Schaltungstechnik

Im zweiten Semester werden weiterführende Schaltungen mit diksreten Bauelementen und integrierten Schaltkreisen behandelt.

  • Eigenschaften von Operationsverstärkern
  • Operationsverstärkergrundschaltungen

Laborausstattung

Das Elektroniklabor bietet zur Zeit ein Labor im Raum B 208 mit je 7 Arbeitsplätzen. Diese sind jeweils ausgestattet mit

  • 1 Analogoszilloskop
  • 1 Digitaloszilloskop LeCroy WaveJet 314A (Bedienungsanleitung)
  • 2 Digitalen Multimetern
  • 2 Analogen Multimetern
  • 1 Funktionsgenerator
  • 1 Mehrfach-Labornetzgerät
  • 1 Sortiment steckbare Bauelemente

Weiterhin steht der Raum B302 für projektbasierte Lehrveranstaltungen zur Verfügung. Hier befinden sich 14 Arbeitsplätze mit Lötstationen, Funktionsgeneratoren und Oszilloskopen. In diesem Raum findet auch das Labor Hochfrequenztechnik statt.

Datenblätter