Forschung

Insbesondere im Bereich Facility Management bilden sich Forschungsschwerpunkte heraus, in denen unter Einbeziehung von IT überwiegend folgende Methoden mit fachübergreifender Bedeutung zur Anwendung kommen:

• Durchführung von Energiesystemanalysen in Kooperation mit der Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.V. (GFaI e.V.), einem An-Institut der Beuth Hochschule für Technik, und Unternehmen aus der Berliner Wirtschaft

• Analyse, Weiterentwicklung und Implementierung von Managementsystemen in Facility Management-Organisationen

• Erforschung von Umwelt und Energiemanagementsystemen für Industrie, Gewerbe und Handel

• Transformation von Erkenntnissen aus den Bereichen Systemanalyse, Kybernetik und Bionik sowie Neurowissenschaften auf Problemstellungen im Facility Management

• Experimentelle Simulation von aufbau- und ablauforganisatorischen Problemstellungen

• Beobachtung veränderter und übergreifend auftretender Arbeitsweisen und daraus abgeleiteter Methoden zur Unterstützung generealistischer Sichtweisen und Interdisziplinarität

• Forschung mit Computer-Modelling-Programmen und präzise Simulation zur Beschreibung und Erklärung von organisatorischen, technischen und kaufmännischen Prozessen

Bachelor- und Masterarbeiten werden durch die HochschullehrInnen des Studienganges betreut. Dies kann in Kooperation mit Unternehmen geschehen. Oftmals geht es bei den Themen um konkrete prototypenhafte Projekte, die einer gezielten IT-Unterstützung bedürfen. Die Unterstützung der Studierenden wird z.B. durch Software im Labor oder durch gezielte Einzelinstallationen auf den Laptops gewährleistet.

Oftmals werden in Abschlussarbeiten neue Grundlagen und Erkenntnisse gewonnen, die im Rahmen der Forschungsprojekte der Hochschule weiterverwendet werden bzw. es entstehen sogar eben solche Projekte.

Neben der fächerübergreifenden Kooperation mit der Hochschule für Technik und Wirt- schaft Berlin (HTW) im Rahmen des gemeinsamen Studienganges Facility Management gibt es im Bereich Forschung eine rege Zusammenarbeit. Jüngste Beispiele dafür sind neben dem Kompetenzzentrum Bau-, Immobilien- und Facility Management das Forschungsprojekt ROSS - Return on Sustainability System oder das Forschungsprojekt VASS - Value Added Sustainability System.

Diese Forschungsprojekte sind realisierbar, weil die Studierenden die im FM-Labor erlangten Kenntnisse im Rahmen des Studienganges in Form von Abschlussarbeiten oder als studentische Hilfskräfte miteinbringen.

Ferner gab und gibt es konkret Probeinstallationen und Softwareanwendungen und -erprobungen im Labor, die für die Forschungsprojekte z.B. im Rahmen der Selektion der zu verwendenden Softwaresysteme nötig sind.

Das IFAF-geförderte Forschungsprojekt RoSS wurde auch im Labor durch praxisorientierte Projekte unterstützt. Im Ergebnis erschien das VDI-Buch „Nachhaltiges Facility Management“ beim Springer-Verlag.

Kooperationen mit Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung sind ein Eckpfeiler des Studienganges. So können durch konkrete Studien-Projekte die praxisnahe Ausbildung gesichert und gleichzeitig den Studierenden für den Berufseinstieg wichtige Kontakte vermittelt werden.