2016 kamen wir auf die Idee eine Berlin-Karte für die Studierenden der Beuth zu entwerfen, die alle Campusse zeigt und sich dank eines ansprechenden Luftbildes im Hintergrund auch gut als Wandkarte für die WG-Küche eignet.

Das Luftbild stammt aus dem Jahr 2014 und ist frei verfügbar auf der Berliner Seite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Bei den topographischen Inhalten handelt es sich um bearbeitete OpenStreetMap-Daten.

Unsere Kollegin Nicole Spiske-Salamanek kümmerte sich um die Kartographie, während die Pressestelle der Beuth Hochschule das Layout, die Campuspläne sowie den Druck übernahm. Damit erhielten die Erstsemester 2016 eine wirklich schöne Dreingabe.

Der Ausschnitt der Karte erklärt sich vor allem darüber, dass die Hochschule damals noch in Tegel Räume gemietet hatte. Wir haben den Ausschnitt so belassen, da sich die Beuth nach der Eröffnung des BER (*ähm*) in dem dann geschlossenen Flughafen Tegel erweitern wird.

Wer sich die 2019er Edition drucken lassen möchte, findet hier das PDF (25 MB, 60x60 cm).

Ausschnitt aus der BeuthMap (2019)
Ausschnitt aus der BeuthMap (2019)

"BeuthMap" von Nicole Spiske-Salamanek (Beuth Hochschule Berlin) ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.