In Kooperation mit InfoSpatial und anderen Partnern werden für touristisch interessante Orte und Regionen in Äthiopien topographische Satellitenbildkarten entwickelt. Als Pilotprojekt diente dabei der Ort Bahir Dar am Lake Tana, der Quelle des Blauen Nil. Die Stadtkarte im Maßstab 1 : 15 000 wurde von Katrin Flaam im Rahmen ihrer Diplomarbeit konzipiert und erstellt. Nach Geländekontrolle und Überarbeitung konnte die Karte, in Kooperation mit InfoSpatial und Kedir Shemsu Mohamed, einem ehemaligen Gaststipendiaten (InWEnt-Fortbildungskurs), 2007 veröffentlicht werden. 

Das erste Folgeprojekt: Addis Abeba Stadtkarte 1 : 20.000

Ende 2008 veröffentlichten die GTZ (Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit) und die EMA (Ethiopian Mapping Agency) in Zusammenarbeiten mit der deutschen Botschaft in Addis Ababa die neue Stadtkarte 1 : 20 000. Das kartographische Konzept wurde an der TFH entwickelt. Auch die Geländeaufnahme und die kartographische Bearbeitung und Herstellung wurden durch MitarbeiterInnen und Mitglieder des geo3 (Institut für Geoforschung an der TFH Berlin) und des Labors für kartographische Reproduktion (jetzt Geomedien) durchgeführt.

Die Stadtkarte zeigt auf der Vorderseite die gesamte Stadtfläche. Sämtliche Gebäudepunkte wurden von MitarbeiterInnen der TFH und der GTZ z.T. mit Hilfe von einheimischem Personal überprüft und eingemessen. Alle Informationen wurden in ein Geoinformationssystem eingespeist.

Auf der Rückseite befindet sich eine Satellitenbildkarte der City im Maßstab 1 : 6.000, eine Übersichtskarte, zahlreiche Fotos und Erläuterungen zu architektonisch wichtigen Gebäuden und ein Suchindex zu den Botschaften.

Die Karte wurde in Deutschland mit einer Auflage von 5000 Stück gedruckt und lässt sich in Äthiopien über die EMA beziehen.

Mitwirkende

  • Prof. Dr. Bernd Meissner
  • Prof. Dr. Ursula Ripke
  • M.Sc. Iris Andrzejak
  • M.Sc. Kristina Konecny
  • M.Sc. Nicole Salamanek
  • M.Sc. Nicole Schubbe
  • M.Sc. Martin Vigerske
Hauptkarte in 1 : 20 000
Zentrumskarte in 1 : 6 000