Der Bereich Gerätetechnik

Im Bereich der Gerätetechnik werden kinematische Analysen und differenzierte messtechnische Untersuchungen an handelsüblichen Geräten der Mechatronik durchgeführt. Dabei werden Signalumsetzung, Bewegungsabläufe, Funktionssicherheit sowie Störgrenzen innerhalb eines Gerätes oder auch von Produktionsabläufen ermittelt.

Die kinematische Analyse handelsüblicher Geräte beinhaltet die Ermittlung vorhandener Funktionseinheiten, ihre Kopplung miteinander und damit die Folge von Bewegungsabläufen, Signalumsetzung sowie die Energieverteilung. Anhand von Funktionsplänen, Signal-, und Energie-Flussplänen sowie Getriebeschemata stellt der Studierende die Zusammenhänge innerhalb einer Funktionskette vom Antrieb bis hin zur Abtriebsbewegung dar.

Durch messtechnische Untersuchungen am Gerät werden die tatsächlich in einem Geräte auftretenden Funktionsgrössen wie Wege, Geschwindigkeiten, Kräfte, Temperaturen usw. erfasst. Durch den Einsatz entsprechender Sensoren und Datenerfassungsgeräte werden diese Daten am PC registriert und ausgewertet. Störgrenzen und Funktionssicherheit eines Gerätes können somit eindeutig bestimmt werden.

Optikeinheit eines Laserdruckers
Getriebeplan vom Laserdrucker Samsung ML-1520