Der Bereich Optik

Optische Komponenten sind häufig in mechatronischen Systemen enthalten und bestimmen wesentlich die Funktion bzw. Qualität eines Gerätes, wie z.B.:

  • Das Objektiv einer Digital- oder Videokamera, welches eine Abbildung des Motivs auf dem Fotoempfänger (z.B. CCD-Chip) ermöglicht. Dies muss für verschiedene Objektentfernungen und Brennweiteneinstellungen (Zoom) funktionieren.
  • Die Fokussieroptik in einem DVD-Spieler, die ein Laserbündel auf die Informationsspur in der DVD fokussiert.
  • Das adaptive Kurvenlicht im Kraftfahrzeug, bei der eine Linse bzw. ein Spiegel in einem Fahrzeugscheinwerfer entsprechend dem Lenkradeinschlag verstellt wird.
  • Die Optikeinheit z.B. in einem Scanner, welche ein optisches Bündel für eine zeilenweise Abtastung einer Dokumentseite entsprechend formen bzw. nachführen muss.

Im Bereich Optik werden sowohl Grundlagenversuche zur technischen Optik abgehalten, als auch differenzierte messtechnische Untersuchungen an und mit optischen Geräten durchgeführt, wie z.B.  Spektralfotometer, Mikroskope oder MTF-Messplatz.
Desweiteren werden die Technologieschwerpunkte Optikdesign am Computer, die Optoelektronik und die Anwendung der Lasertechnik behandelt.

Lichtspektrum durch Konkavgitter eines Monochromators
Doppel-Gauß-Objektiv in 3D-Optiksimulation