Adsorptionskältemaschine

Die Adsorptionskältemaschine arbeitet mit einem festen Sorptionsmittel (Silikagel / Zeolith) und wird deshalb zu den Sorptions – Kältemaschinen gezählt. Als Kältemittel kommt Wasser zum Einsatz. Nach der Adsorptionsphase muss das Kältemittel durch Wärmezufuhr aus dem Sorptionsmittel ausgetrieben werden. Dieser Vorgang läuft diskontinuierlich ab. Um dennoch einen gleichmäßigen Prozess zu erhalten werden zwei Module zueinander phasenverschoben betrieben.
Die Zufuhr von Exergie erfolgt in Form von Wärme und nicht wie z.B. bei den Kompressorkälteanlagen als mechanische Energie. Auch im Aufbau unterscheiden sich beide sehr deutlich voneinander, denn das feste Sorptionsmittel kann nicht umgewälzt werden.

Downloads

Adsorptionskältemschine
Adsorptionskältemaschine

gefördert durch: