Leitfaden zur Erstellung von Abschlussarbeiten im AUT-Labor

  • Suchen Sie sich einen Hochschullehrer Ihres Vertrauens, besprechen Sie mit ihm die Ziele und das Thema Ihrer Arbeit und melden Sie Ihre Abschlussarbeit dann mit den offiziellen Formularen im Dekanat an.
  • Bei internen Arbeiten ist Ihr nächster Ansprechpartner unser Laboringenieur Herr Börner. Er wird einige Daten von Ihnen aufnehmen, Sie erhalten von ihm eine Schlüsselkarte, ein Login auf unserem Laborserver, und er zeigt Ihnen Ihren Arbeitsplatz im Labor.
  • Während der Bearbeitung unterstützt Sie Ihr betreuender Hochschullehrer in allen inhaltlichen und formalen Fragen. Bitte informieren Sie ihn rechtzeitig, falls unerwartete Probleme auftreten.
  • Bestellungen erfolgen grundsätzlich über das Labor. Bitte sprechen Sie dazu Herrn Graebe oder Herrn Börner an. Falls Sie in Einzelfällen kleinere Summen selbst auslegen, bewahren Sie Quittungen bitte unbedingt auf, damit eine Erstattung erfolgen kann.
  • Erstellen Sie frühzeitig eine ausführliche Gliederung Ihrer Arbeit und legen Sie diese Ihrem Betreuer vor. Diese Gliederung hilft Ihnen Ihre Gedanken zu strukturieren und ist eine wertvolle Hilfe bei der Dokumentation Ihrer Arbeit.
  • WICHTIG: Falls Sie direkt anschließend an eine Bachelorarbeit ein Masterstudium aufnehmen wollen, sollten Sie dies unbedingt Ihrem Betreuer und auch dem Zweitgutachter mitteilen, denn die Abschlussprüfung muss noch im Vorsemester bestanden werden, damit eine Zulassung erfolgt!
  • Nach Abschluss Ihrer Arbeit hinterlassen Sie bitte Ihren Arbeitsplatz so wie Sie ihn vorgefunden haben und denken Sie unbedingt daran alle dem Labor gehörenden Gegenstände zurückzugeben!

Viel Freude bei der Bearbeitung und natürlich viel Erfolg!