Laboraufbau | Lehr- und Forschungsaufgaben

Das Labor für Baugeschichte und Bauerhaltung existiert in der heutigen Struktur seit 2003. Es ist in dieser Zeit zu einer zentralen Einrichtung in der Architekturausbildung der Beuth Hochschule für Technik geworden.

Inhaltlich fasst es die für die Architekturausbildung elementaren Lehrgebiete der Baugeschichte, der Architekturtheorie, der Denkmalpflege, der Bauaufnahme und der Gebäudedokumentation zusammen. In die Lehre und Forschung des Studiengangs Architektur bringt es deren spezifische Arbeitsmethoden und analytischen Erkenntnisprozesse ein sowie die mit den genannten Sachbereichen verbundenen thematischen Wissensfelder.

Darüber hinaus fließen die in den wissenschaftlichen Teilgebieten entwickelten Methoden und Erkenntnisse als unverzichtbare Arbeitsbestandteile in die komplexen Entwurfs- und Planungsvorgänge der Studierenden ein, wobei hier insbesondere die Bauerhaltung sowie das Planen und Bauen im Bestand im Vordergrund stehen. Die komplexe Aufgabe der Mitarbeiter des Labors konzentriert sich neben der systematischen Untersuchung und Bearbeitung baugeschichtlich-architekturtheoretischer bzw. denkmalpflegerischer Themenfelder vor allem auf deren anwendungsbezogene Vermittlung.

Arbeitsschwerpunkte sind auf dem Gebiet der Baugeschichte und Architekturtheorie die Architektur- und Städtebauentwicklung des 19. und 20. Jahrhunderts sowie auf dem Gebiet der Denkmalpflege, Bestandsdokumentation und Bauaufnahme die an exemplarischen Fallbeispielen vorzunehmende Entwicklung von erkenntnistheoretischen Ansätzen bzw. analytischen Arbeitsmethoden und deren Umsetzung in der Lehre.

Schriftenreihe zur Baugeschichte und Architekturtheorie

Den hauptsächlichen Forschungsschwerpunkt der Mitarbeiter des Labors bildet die "Architektur der bürgerlichen Gesellschaft", zu dem Teilbereiche, wie die Herausbildung der Moderne während des 20. Jahrhunderts sowie den Folgewirkungen, in der permanenten Bearbeitung respektive Auswertung und Dokumentation begriffen sind.

Hierzu befindet sich eine didaktisch aufbereitete Reihe von Arbeitsheften in der Umsetzung, die den jeweils an den Seminaren und Übungen des Labors Beteiligten als Lernmittel zur Verfügung stehen.

Bisher erschienen:

  • Band 1:
    Adolf Loos - Der Raumplan - Entwerfen in der dritten Dimension
  • Band 2:
    Interdependenzen: Der Einfluss des Malers Piet Mondrian auf das Werk des De Stijl-Architekten J. J. P. Oud
  • Band 3:
    Das Laurentinium des Gaius Plinius Caecilius Secundus
  • Band 4:
    Rezeption, Abstraktion, Negation - Das Architektonische in der Architektur von Historismus, Moderne und Gegenwart
  • Band 5:
    Vom Kaiser-Wilhelm-Denkmal zum Vereingungsmonument
  • Band 6:
    Behutsame Sanierung eines ländlichen Wohngebäudes in der Beira Alta in Portugal
  • Band 7:
    Architektur - Stadt - Inszenierung. Theater in Berlin. Vom Königlichen Opernhaus bis zur Schaubühne
  • Band 8:
    Bauaufnahme im Studiengang Architektur an der Beuth Hochschule für Technik Berlin

Schriftenreihe der baugeschichtlichen Exkursionsseminare

Des Weiteren werden vom Labor im Rahmen der Modulveranstaltungen zur Baugeschichte und Architekturtheorie themenspezifische Exkursionen organisiert, fachlich vorbereitet und durchgeführt. Auch dazu wurde eine Schriftenreihe begründet, die die relevanten Inhalte dieser Lehrveranstaltungen dokumentiert.

Bis heute sind in diesem Zusammenhang insgesamt 20 Drucke entstanden, die den Studierenden als Lernmittel zur Verfügung stehen:

Baugeschichtliche Exkursionsseminare

01.         Barcelona - Architektur und Städtebau 1996
02.         Auf den Spuren der Antike, Band 1 - Athen 1997
03.         Auf den Spuren der Antike, Band 2 - Neapel 1997
04.         Auf den Spuren der Antike, Band 3 - Rom 1998
05.         Auf den Spuren der Antike, Band 4 - Provence 1999
06.         Literature meets Architecture, Band 1 - Dublin 2000
07.         Pop meets Architecture, Band 2 - Liverpool and London 2001
08.         Vom Geist der Gotik, Band I - Der Kathedralbau des 12. und 13. Jahrhunderts in Frankreich 2001
09.         Vom Geist der Gotik, Band II - Der Kathedralbau des 13. und 14. Jahrhunderts in England 2002
10.         Vom Geist der Gotik, Band III - Der Sakralbau des 13. bis 15. Jahrhunderts in Deutschland 2003
11.         Andrea Palladio - Bauten im Veneto 2004
12.         Die Architektur des Klassizismus in Deutschland 2005
13.         Architektonische Hinterlassenschaften des frühen 20. Jahrhunderts 2006
14.         Amerika - Entstehung und Geschichte des Hochhauses in Chicago und New York 2007
15.         Skandinavische Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts. Helsinki - Stockholm - Kopenhagen 2008
16.         Revolutionsarchitektur - Spurensuche in Arc-et-Senans, Besançon, Rolampont und Paris 2009
17.         Architektur der Niederlande, Amsterdam - Rotterdam - Hilversum - Delft und Den Haag 2010
18.         Architektur der Schweiz, Basel, Zürich, La Chaux de Fonds, das Tessin und Graubünden 2011
19.         Die Österreichische Architektur des 20. Jahrhunderts - Wien 2012
20.         Italienische Architektur des 20. Jahrhunderts 2013
21.         Architektur des 20. Jahrhunderts. London 2014
22.         US-amerikanische Architektur des 20. Jahrhunderts. California 2015
             

Digitales Plan- und Abbildungsarchiv
im Aufbau

Für die im Bachelor-Studiengang über vier Semester zu lehrenden Grundlagen der Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege, erfolgt zur Zeit der systematische Aufbau eines thematisch wie chronologisch untergliederten „Digitalen Plan- und Abbildungsarchivs“, welches in exemplarischen Beispielen das gesamte Architekturspektrum von der Kultur Ägyptens bis zur Gegenwart beinhaltet.