Idee, Projektorganisation:   Andreas Döpkens
Programmierung:   Brian Schüler 
Betreuer der Abschlussarbeiten (Bachelor/Master) für acaRBS:    Prof. Dr. Christian Forler

 

Unter dem Motto "room booking made easy" wollen wir uns im PSE-Labor der Beuth-Hochschule mit diesem Projekt um einen sehr wichtigen zu unserem Labor gehörenden Raum kümmern, nämlich unseren D131. Der D131 ist ein öffentlicher Raum, der prinzipiell jedem Interessenten zur Verfügung steht. Mit Beamer, XXL-Monitor, Whiteboard und sehr vielen Sitzgelegenheiten und großen Tischen ausgestattet, wird Raum D131 immer wieder gerne sowohl von einzelnen Studierenden als auch größeren Studierendengruppen für Projektarbeiten oder gemeinschaftlichen Klausurvorbereitungen genutzt. Jedoch nicht primär als Raum für Studierende ausgelegt, sondern vielmehr als Ort für hochschulinterne Meetings und Konferenzen vorgesehen, kann dieser Raum auch von Lehrkräften stundenweise für Abschlussprüfungen, Praktikumsseminare usw. im Voraus gebucht werden. Auch für Neuberufungsveranstaltungen, Laborleitertreffen, Kontaktgespräche mit wichtigen Leuten aus der Industrie oder anderen Hochschulen ist Raum D131 gut geeignet und kann hierfür reserviert werden. Es versteht sich von selbst, dass sich in Raum D131 aufhaltende Studierende während fester Buchungszeiten nicht aufhalten dürfen und ihn ggfs. verlassen müssen.

Möchten Studierende sich in diesem Raum aufhalten, kommen sie bei uns im Mitarbeiterraum des PSE-Labors vorbei und erkundigen sich, ob der Raum aktuell frei ist. Wollen registrierte Nutzer den Raum buchen, tun sie das über unser Raum-Buchungssystem:

http://acarbs.pse.beuth-hochschule.de

Abschlussarbeit (Bachelor/Master) für das acaRBS-Projekt

Dieses IoT bezügliche "smart room booking system", für das wir einen interessierten Studierenden der Informatik suchen, der unser bestehendes System verbessert (s.Abb. rechts), besteht aus zwei Teilen A und B. 

A. Es wird eine Datenbank-Anwendung (z.B. als Web-Anwendung) benötigt, die es registrierten Personen ermöglicht, den Raum D131 zeitweise zu buchen. 

B. Der zweite Teil betrifft die IoT-Relevanz in diesem Projekt. Im Raum D131 soll ein Schedule-Info-System (bestehend aus RaspberryPi und Monitor) installiert werden, das den im Raum D131 anwesenden, nicht registrierten Personen (z.B Studierende) die jeweils nächste Buchung anzeigt. So wissen sie jederzeit, wie lange sie sich noch in dem Raum aufhalten können bzw. wann sie diesen verlassen müssen. Da man aber bekanntlich ständig um sich herum vorhandene visuelle Info-Systeme irgendwann nicht mehr wahrnimmt, soll zusätzlich eine akustische Erinnerungshilfe eine bestimmte Zeit (z.B. 30 Minuten) vor dem Beginn eines bevorstehenden Buchungstermins ertönen.

Draußen an der Flurtür zu Raum D131 befindet sich ein elektrisch einschaltbares Signalschild "Please do not enter without permission", angeschlossen am RaspberryPi. Setzt ein registrierter Nutzer bei seiner Raumbuchung das Flag "Do not disturb", dann wird während seiner Raumbuchung dieses Signalschild eingeschaltet. Das ist beispielsweise erforderlich bei Prüfungen, die in dem Raum stattfinden.

Wer Lust auf diese Abschlussarbeit hat, kann sich gerne mit Prof. Dr. Christian Forler in Verbindung setzen. Falls du grundsätzlich zwar Interesse hättest, dir den Verwaltungs- und Datenbankanteil (Teil A) an dieser Arbeit auch durchaus zutraust, aber den RaspberryPi-Teil scheust, dann können wir dich beruhigen, da wir dir diesbezüglich ausreichend Unterstützung geben können.

Oben gezeigte Schematische Abbildung zeigt das acaRBS Raumbuchungssystem in der aktuellen Version. Wer eine Idee hat, wie man es verbessern kann, sollte sich bei uns melden, z.B. für eine Abschlussarbeit.