Es tut mir leid, aber aufgrund weit über die ursprüngliche Planung hinausgehende Umbaumaßnahmen bei uns in den Laborräumen, kann der unten genannte Workshop immer noch nicht angeboten werden, obwohl er schon seit längerer Zeit angekündigt ist. Dennoch werden wir dafür sorgen, dass alle ehemaligen Schülerpraktikanten ihn noch nachholen können. (Andreas)


Allen Absolventen unseres Schülerpraktikums bieten wir einen zusätzlichen, natürlich kostenlosen 5-tägigen Workshop rund um die Elektronik und Programmierung eines Microcontrollers (dem Gehirn eines jeden Roboters) an. Für das Schülerpraktikum selbst haben wir ein festes Ausbildungsgerüst entwickelt, mit den Themen Logik, Digital- und Analog-Elektronik, State-Machines, Interrupts und Roboter-Verhaltensalgorithmen. Mit diesen Kenntnissen ausgestattet, sind alle Schülerpraktikanten hinterher in der Lage, sich selbstständig weiteres Fachwissen aus der Literatur oder Internet-Videos anzueignen.

Um unseren ehemaligen Schülerpraktikanten diesen anschließenden, mühsamen Weg des Selbstlernerns im Bereich der programmierbaren Elektronik ein wenig zu erleichtern, haben wir uns entschlossen, die wichtigsten Themen der Praxis durch einen 5-tägigen Workshop abzudecken. Zu den Inhalten gehören u.a. folgende Fragestellungen:

  • Wie kann ich meine selbst gebaute Elektronik mit ganz wenig Aufwand durch eine handelsübliche, 3 Euro teure Fernbedienung steuern?
  • Wie kann ich die Daten, die in meinen Programmen entstehen, auf eine einfache, gut lesbare Art graphisch darstellen?
  • Wie schafft es ein Roboter, perfekt geradeaus zu fahren (d.h. wie funktioniert ein Motorcontroller)?
  • Wie kann man mit einem Mikrocontroller durch Verwendung eines Relais x-beliebige Geräte ansteuern, wie z.B. die Schussvorrichtung an unseren Fussball-Robotern?
  • Was muss ich beachten, wenn verschiedene Spannungen (z.B. 3,3V und 5V) zusammenkommen. (Wir werden in diesem Zusammenhang auch den Umgang mit einem Messgerät üben.)
  • Wie steuere ich mit einem Microcontroller einen Servo-Motor? (Neben den normalen Gleichstrommotoren für den Antrieb von sowohl Robotern als auch funkgesteuerten Modellautos ist der Servo-Motor wohl der am meisten verwendete Motor in der praktischen Elektronik, weil es durch ihn sehr einfach wird, mechanische Aufbauten präzise zu steuern.)

Damit alle unsere Schülerpraktikumsabsolventen unabhängig von ihren Familienplanungen in den Schulferien an diesem Workshop teilnehmen können, bieten wir ihn zu unterschiedlichen Zeiten an, z.B. in der letzten Woche der Sommerferien oder in den Herbstferien.

(Geplant ist eine handwerkliche Erweiterung dieses Workshops im richtigen Umgang mit Lötkolben, Abisolierzange und Schrumpfschlauch.)